. .

Wanderausstellung „Karl-Dedecius-Preis“

Vom 6. März bis zum 9. April 2018 wurde im Schloss Genshagen die Ausstellung Karl-Dedecius-Preis gezeigt. Sie ehrte die Preisträger - deutsche und polnische Übersetzerinnen und Übersetzer - und präsentierte den Namensgeber Karl Dedecius.

Der Karl-Dedecius-Preis für polnische Übersetzerinnen und Übersetzer deutschsprachiger Literatur und deutsche Übersetzerinnen und Übersetzer polnischer Literatur wird alle zwei Jahre von der Robert Bosch Stiftung und dem Deutschen Polen-Institut verliehen. Die Preisträger werden von einer deutsch-polnischen Jury ausgewählt und für ihren sprachlichen Brückenbau zwischen Deutschen und Polen mit diesem Preis honoriert und unterstützt. Der Preis ist nach Professor Karl Dedecius (1921-2016) benannt, dem Nestor der Übersetzer polnischer Literatur und verdienten Vermittler zwischen Deutschland und Polen. 

Partner: Deutsches Polen Institut
Förderer: Robert Bosch Stiftung
Kontakt: Magdalena Nizioł