. .

Veranstaltungsinformationen

11.11.2020 09:49 Alter: -44 days

Weimar Young Perspectives

11.11.2020 - 13.11.2020

Foto: ©Stiftung Genshagen

Die EU tut sich weiterhin schwer damit, zu einem gewichtigen Akteur in der Außen- und Sicherheitspolitik zu werden. Zu oft ziehen die europäischen Staaten nicht an einem Strang, was ein schnelles gemeinsames Handeln erschwert - ein Grund dafür, dass die EU bei den aktuellen globalen Umwälzungen lediglich eine nachgeordnete Rolle spielt. Aufgrund der zentralen Stellung Deutschlands, Frankreichs und Polens in Europa hat das Weimarer Dreieck das Potenzial, Impulse für ein kohärenteres europäisches Handeln zu geben.

Die Weimar Young Perspectives, von der Stiftung Genshagen gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert, bringen einmal jährlich Nachwuchskräfte aus Deutschland, Frankreich und Polen zusammen, um sich über ein aktuelles außen- und sicherheitspolitisches Thema auszutauschen und Denkanstöße für gemeinsame europäische Positionen zu geben. Neben einer intensiven, zweitägigen Workshop-Phase im Schloss Genshagen umfasst das Projekt auch eine Diskussionsrunde mit Entscheidungsträgern in Berlin. Das genaue Thema der Veranstaltung 2020 wird derzeit noch mit der Friedrich-Ebert-Stiftung abgestimmt.

Partner: Friedrich-Ebert-Stiftung

Kontakt: Dr. Tobias Koepf