. .

Veranstaltungsinformationen

10.11.2021 14:21 Alter: -22 days

Brandenburger Europagespräch
Podiumsdiskussion zum „Wandel des Parteiensystems“

Foto © Stiftung Genshagen

In zahlreichen europäischen Staaten befinden sich die Parteiensysteme im Umbruch. Während etablierte Parteien an Unterstützung verlieren, haben neue Parteien bzw. Bewegungen, die sich von konventionellen Konzepten der Parteiorganisation abzugrenzen versuchen, in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Ganz besonders deutlich wurde dies mit dem Erfolg von Emmanuel Macrons Bewegung „La République en Marche“ bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2017 in Frankreich.

Allerdings sind auch bereits wieder gegenläufige Tendenzen zu beobachten. So haben traditionelle Parteien versucht, sich zu modernisieren und neue Wählerschichten anzusprechen. Insbesondere im Kontext der Corona-Pandemie haben etablierte Kräfte zudem in einigen Ländern wieder an Unterstützung gewonnen. Gleichzeitig haben die neu entstandenen Bewegungen, sobald sie zu einer festen Größe im Parteiensystem werden, mit ähnlichen Problemen zu kämpfen wie traditionelle Parteien. Ist der oft konstatierte Wandel der europäischen Parteiensysteme also wirklich nachhaltig? Und wenn ja, in welche Richtung bewegt er sich? Diesen und weiteren Fragen soll im Rahmen des Brandenburger Europagesprächs 2021 nachgegangen werden.

Förderer: Auswärtiges Amt

Kontakt: Stephen Bastos