. .

Veranstaltungsinformationen

09.10.2020 09:28 Alter: 57 days

Genshagener Winterschule

09.10.2020 - 21.03.2021

Die soziale Dimension der Europäischen Union stand lange nicht im Mittelpunkt europapolitischer Debatten. Doch insbesondere seit der Finanzkrise, die die sozialen Ungleichheiten innerhalb Europas deutlich verstärkt hat, werden Rufe nach einem „Sozialen Europa“ (z.B. in Form der Einführung eines europäischen Mindestlohns oder einer europäischen Arbeitslosenversicherung) lauter. Schon jetzt deutet sich an, dass die Corona-Krise die sozialen Probleme in Europa noch weiter verschärfen wird. Dies fordert auch die EU heraus, sich noch stärker als sozialpolitischer Akteur zu etablieren, um ein weiteres Auseinanderdriften der Sozialstandards in Europa zu verhindern.

Die diesjährige Ausgabe des Projekts „Genshagener Sommerschule“ wird in Form einer sowohl digital als auch analog durchgeführten Winterschule stattfinden. Ziel der Winterschule ist es, den 15 teilnehmenden Studierenden aus Deutschland, Frankreich und Polen die Grundlagen der europäischen Sozialpolitik zu vermitteln und darauf aufbauend aktuelle Fragestellungen zu diskutieren. Den Höhepunkt des Projekts, das zunächst mit einer Serie von Online-Vorlesungen beginnt, wird ein interaktives Planspiel bilden, das vom 18.-21. März 2021 im Rahmen eines Intensiv-Wochenendes in Genshagen durchgeführt wird.

Teilnahme nur auf persönliche Einladung.

Partner: Europa-Universität Viadrina, Sciences Po Strasbourg, Jagiellonen-Universität Krakau

Förderer: Auswärtiges Amt

Kontakt: Dr. Tobias Koepf