. .

Europäischer Dialog

14.09.2016 09:12 Alter: 227 days

Initiative »Think Tanks Tandem« – 3. Sitzung

31.03.2017 - 01.04.2017

Vom 31.3-1.4.2017 fand in der Abtei Vaux-de Cernay bei Paris die dritte Sitzung des deutsch-französischen "Think Tanks Tandems" statt. An den zwischen Frankreich und Deutschland alternierenden Fachgesprächen nehmen Vertreter der wichtigsten deutschen und französischen Think Tanks teil, die sich mit europapolitischen Problemstellungen befassen, sowie Entscheidungsträger aus beiden Ländern. Gemeinsam werden jeweils ausgewählte Themenbereiche diskutiert.

Themen der dritten Sitzung, die von der Fondation Jean-Jaurès organisiert wurde, waren die Zukunft der Eurozone sowie die möglichen Auswirkungen des Brexit und der Präsidentschaft Donald Trumps auf die Außenhandelspolitik der EU. Hinsichtlich beider Themenstellungen wurden Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede zwischen den Positionen Deutschlands und Frankreichs deutlich.

Eingeleitet wurde die Sitzung durch Eingangsstatements von Harlem Désir, französischer Staatssekretär für Europaangelegenheiten im Außenministerium sowie von Nikolaus Meyer-Landrut, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich. Besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war eine Ansprache des französischen Staatspräsidenten François Hollande, in der er einen Rückblick auf die Europapolitik seit Beginn seiner Präsidentschaft warf und seine Vision für die Zukunft Europas präsentierte.

Eine erste Sitzung des "Think Tanks Tandem" fand am 8. und 9. Juli 2016 ebenfalls in Vaux-de-Cernay statt und beschäftigte sich mit der Flüchtlingskrise und der Terrorismusbekämpfung. Die zweite Sitzung wurde am 21. und 22. Oktober 2016 von der Stiftung Genshagen ausgerichtet und widmete sich der EU Außen- und Sicherheitspolitik.

Hier finden Sie die Zusammenfassungen der Gesprächsrunden der beiden ersten Sitzungen.

Erklärung Think Tanks Tandem Januar 2017.pdf

Partner: verschiedene deutsche und französische Think Tanks

Kontakt: Dr. Tobias Koepf