. .

Europäischer Dialog

14.09.2016 09:12 Alter: 1 year

Deutsch-Französischer Journalistenpreis

01.07.2018

Seit 2016 ist die Stiftung Genshagen Partner des Deutsch-Französischen Journalistenpreises, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, herausragende Beiträge zu deutsch-französischen und auch europäischen Themen in allen journalistischen Genres zu prämieren und deren Autoren sowie Redaktionen damit in ihrer Arbeit zu bestärken. Er wurde 1983 vom Saarländischen Rundfunk ins Leben gerufen und gehört zu den wichtigsten Medienpreisen in Europa. Ausgezeichnet werden journalistische Arbeiten, die zu einem besseren Verständnis zwischen Deutschland, Frankreich und ihren europäischen Nachbarn beitragen. Neben den Journalistenpreisen vergeben die Veranstalter auch den Großen Deutsch-Französischen Medienpreis an Organisationen oder Einzelpersonen, die sich über Jahre hinweg in besonderer Weise um die deutsch-französische und europäische Verständigung verdient gemacht haben. 2018 wird der Preis in Berlin verliehen. Die Stiftung Genshagen organisiert in Kooperation mit der Fondation Robert Schuman das so genannte "Expertenforum", das in zeitlicher Nähe zur Preisverleihung stattfindet und den Preisträger des Medienpreises einbindet.

Partner: 16 Partner, u.a. ZDF, Deutschlandradio, France Télévisions, ARTE, Deutsche Welle, SaarLB, Europe 1, Radio France und federführend der Saarländische Rundfunk

Förderer: Auswärtiges Amt (ab 2018 alle zwei Jahre Finanzierung eines Expertenforums im Rahmenprogramm des Deutsch-Französischen Journalistenpreises)

Kontakt: Dr. Martin Koopmann, N.N.