. .

Europäischer Dialog

Podiumsdiskussion mit Finanzminister Wolfgang Schäuble und seinem französischen Kollegen François Baroin zur Zukunft der Eurozone: Welche Wege zur Überwindung der Krise und zur Stärkung des Wachstums? (Paris)

13.03.2012

Frankreich und Deutschland sind Schlüsselländer bei der Bewältigung der gegenwärtigen Wirtschafts- und Währungskrise in der Eurozone. Beide Länder haben sich im Verlauf der Krise mehrfach zum Fortbestand des Euro bekannt und verfolgen somit das gleiche Ziel. Zugleich sind die wirtschaftlichen Voraussetzungen auf beiden Seiten höchst unterschiedlich: Während sich Deutschlands Exportwirtschaft in der Krise gut behauptet, ist der französische Präsidentschaftswahlkampf von der Frage geprägt, wie die Wettbewerbsfähigkeit Frankreichs gestärkt werden kann.

Das Institut Montaigne und die Stiftung Genshagen haben die Finanzminister der beiden Länder eingeladen, auf einer Podiumsdiskussion in Paris gemeinsam über Perspektiven zur Überwindung der Krise und zur nachhaltigen Stärkung des Wachstums in der Eurozone zu diskutieren.

Partner: Institut Montaigne
Ansprechpartner: Dr. Martin Koopmann, Nina Henke

Die Fotos zur Veranstaltung finden Sie auf der separaten Internetseite.