. .

Europäischer Dialog

13.11.2018 00:00 Alter: 4 days

Achte Sitzung der deutsch-französischen Reflexionsgruppe

13.11.2018 - 14.11.2018

Die achte Sitzung der deutsch-französischen Reflexionsgruppe wird am 13. und 14. November 2018 in Genshagen stattfinden und sich mit dem Thema: „Migrationspolitik und ihre politisch-gesellschaftlichen Folgen in Deutschland, Frankreich und Europa" beschäftigen.
Diese Sitzung wird von externen Impulsen folgender Experten eingeleitet:

  • Ulrich Weinbrenner, Abteilungsleiter Migration; Flüchtlinge; Rückkehrpolitik, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (Berlin)
  • François Gemenne, Directeur de l'Observatoire Hugo, Université de Liège (Belgique) Co-directeur de l'Observatoire Climat et Défense, Ministère des Armées (France)

Die deutsch-französische Reflexionsgruppe, bestehend aus 20 französischen und deutschen Mitgliedern aus Wissenschaft, Publizistik und Wirtschaft sowie verwandten Bereichen, tagt seit 2014 zweimal im Jahr mit dem Ziel, die europäische Integration oder eine aktuelle europäische Debatte zu behandeln. Auf der Grundlage einer gemeinsamen Analyse erarbeitet die Gruppe konkrete, untereinander vereinbarte politische Empfehlungen, Aktionspläne oder Thesen, welche dann als gemeinsames Arbeitspapier veröffentlicht werden. Die Ergebnisse sind für Vertreter aus Politik und Diplomatie, aber auch für ein breiteres Publikum von Interesse. Die Gruppe zielt darauf ab, Impulse für die Entwicklung einer deutsch-französischen, proeuropäischen Meinungsbildung bereitzustellen.

Partner: Comité d'études des relations franco-allemandes (Cerfa) des Institut français des relations internationales (Ifri)
Kontakt: Dr. Martin Koopmann, Marie Augère

Teilnahme nur auf persönliche Einladung.