. .

Europäischer Dialog

13.07.2018 14:56 Alter: 8 days

Expertenforum zum Deutsch-Französischen Medienpreis

03.07.2018

Seit 2016 ist die Stiftung Genshagen Partner des Deutsch-Französischen Journalistenpreises, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, herausragende Beiträge zu deutsch-französischen und auch europäischen Themen in allen journalistischen Genres zu prämieren und deren Autoren sowie Redaktionen damit in ihrer Arbeit zu bestärken. Die Stiftung Genshagen organisierte am 03. Juli das „Expertenforum“, das am Vorabend der Preisverleihung zu Ehren des diesjährigen Preisträgers des Medienpreises, den Soziologen und Philosophen Jürgen Habermas, stattfand.

Das Expertenforum war den Begriffen der transnationalen Solidarität in Europa und der damit verbunden Konvergenz zwischen Mitgliedsstaaten und Gesellschaften, die einen zentralen Wert im europäischen Denkens von Jürgen Habermas besitzen, gewidmet. Insbesondere wurde die Aktualität und Relevanz dieser Konzepte angesichts der heutigen Herausforderungen, wenige Tage nach dem europäischen Rat und inmitten einer politischen Krise in Deutschland um die europäische Migrationspolitik, leidenschaftlich diskutiert.

An dem deutsch-französisch-polnischen Gespräch nahmen Thierry Chopin (Fondation Robert Schuman), Sebastian Płóciennik (Polish Institute of International Affairs), Gesine Schwan (HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform) und Volker Ullrich (Mitglied des Deutschen Bundestages) teil.

Die Diskussion wurde live im Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur im Livestream sowie im Digitalradio übertragen. Hier können Sie sie in voller Länge anhören.

Am 03. August 2018 um 19:15 wird sie im Saarländischen Rundfunk SR2 ebenfalls zu hören sein.
Vom Deutsch-Französischen Journalistenpreis wurde ein Videozusammenschnitt erstellt, den Sie hier sehen können.

Partner: Deutschlandradio, der Saarländische Rundfunk, der Deutsch-Französische Journalistenpreis und die Deutsch-Französische Hochschule

Kontakt: Dr. Martin Koopmann, Marie Augère