. .

Information zur Publikation

22.03.2012 11:18 Alter: 8 yrs
Kategorie: ED, Publikationen, Genshagener Papiere, Highlights

Zuwanderung und Integration in Deutschland, Frankreich und Europa


November 2011

Was denken Deutsche und Franzosen über die Integration der zugewanderten Personen? Was sind aus ihrer Sicht die wesentlichen Hindernisse für eine bessere Integration dieser Bevölkerungsgruppen? Halten sie eine größere europäische Zuständigkeit in der Migrationspolitik für nötig? Spiegeln ihre Ansichten eine Rückbesinnung auf die nationale Ebene wider, oder stehen sie eher für eine stärkere Harmonisierung der Migrationspolitik in der Europäischen Union?

Im Rahmen des zweiten Genshagener Forums für deutsch-französischen Dialog zum Thema „Migration und Integration: nationale Herausforderungen – europäische Perspektiven” haben die Stiftung Genshagen und das Institut Montaigne eine deutsch-französische Umfrage in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse in der 8. Ausgabe der Genshagener Papiere präsentiert werden.

Der erste Teil der Umfrage widmet sich dem Zustand der deutsch-französischen Beziehungen im europäischen Kontext. Im Fokus des zweiten Teils steht das Thema des zweiten Genshagener Forums: Welche politischen Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die Integration von Migranten in unseren beiden Ländern zu verbessern? Wie können die Ziele des sozialen Zusammenhalts, der Stärkung des europäischen Arbeitsmarkts und der internationalen Solidarität miteinander in Einklang gebracht werden? Welchen Mehrwert birgt eine Europäisierung der Migrationspolitik?

Für die Zukunft ist geplant, die Umfrage jährlich zu wiederholen. Dabei werden die Fragen des ersten Teils nicht verändert, so dass nach einigen Jahren ein Bild davon entstehen wird, wie sich die öffentliche Wahrnehmung der deutsch-französischen Beziehungen und ihrer Rolle in Europa entwickelt. Die Fragen des zweiten Teils beziehen sich auf die jeweiligen Themen des Genshagener Forums und werden somit von Jahr zu Jahr variieren.


Dateien:
 Enquête d’opinion franco-allemande (1.1 MB)