. .

Aktuelles

Nachruf auf Dr. Manfred Stolpe

Die Stiftung Genshagen trauert um Dr. Manfred Stolpe, den ersten Ministerpräsidenten Brandenburgs und späteren Bundesverkehrsminister. Die Stiftung hat dem „Vater des modernen Brandenburgs“ viel zu verdanken. Ohne sein Engagement und seine besondere Gabe, Brücken zu bauen und Verbindendes zu stiften, wäre 1993 das „Berlin-Brandenburgische Institut für deutsch-französische Zusammenarbeit in Europa e.V.“, aus dem 2005 die Stiftung Genshagen erwuchs, wohl nicht in das märkische Schloss Genshagen eingezogen.

3. KIWit-School: Talente für Kunst und Kultur

Vom 12.-15. März 2020 findet die 3. KIWit-School statt. Die KIWit-School ist ein Nachwuchsförderungsprogramm für kunst- und kulturbegeisterte junge Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewirb Dich bis zum 3. Februar!

Stiftung Genshagen und Europa-Universität Viadrina schließen Kooperationsvertrag

Viadrina-Präsidentin Prof. Dr. Julia von Blumenthal und Dr. Martin Koopmann, Vorstand der Stiftung Genshagen, festigen und erweitern die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Universität und der Stiftung durch Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags.

Der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz in Genshagen

Am 25. November 2019 hielt der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz im Rahmen seines ersten Auslandsbesuchs nach der erneuten Vereidigung infolge der polnischen Parlamentswahlen bei der Stiftung Genshagen eine Rede über "Die globalen und europäischen Prioritäten der polnischen Außenpolitik". Die Rede steht zum Herunterladen bereit.

Dietmar Woidke erhält Verdienstorden der Republik Polen

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburgs und Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Genshagen, Dr. Dietmar Woidke, wurde am Donnerstag, den 25. Juli 2019, mit dem Großkomturkreuz des Verdienstordens der Republik Polen ausgezeichnet. Gewürdigt wurden mit dem Orden seine Verdienste als Koordinator für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit. Die Stiftung Genshagen gratuliert!

Drei Fragen an … Jean-Marc Ayrault

Der ehemalige Premier- und Außenminister Frankreichs, Jean-Marc Ayrault, ist seit 2018 Vorsitzender des Fördervereins der Stiftung Genshagen. Wir haben ihm drei Fragen gestellt…

Nachlese

Weimar Young Perspectives

Die diesjährige Ausgabe der Weimar Young Perspectives widmete sich dem Aufstieg Chinas als globaler Akteur sowie insbesondere der Reaktion der EU auf die damit verbundenen Herausforderungen. Im Mittelpunkt der gemeinsam von der Stiftung Genshagen und der Friedrich-Ebert-Stiftung organisierten Veranstaltung für Nachwuchskräfte aus Deutschland, Frankreich und Polen stand insbesondere die Frage, wie eine kohärentere und damit effektivere Politik der EU vis-à-vis China gefunden werden kann.

Generationsübergreifender Musikalischer Salon

Am 10. Dezember 2019 hat der Generationsübergreifende Musikalische Salon wieder im Schloss Genshagen stattgefunden. In der Advents- und Weihnachtszeit kommen jedes Jahr Rentnerinnen und Rentner, Kinder und Familien aus Genshagen, Ludwigsfelde und Potsdam zusammen, um gemeinsam Musik aus verschiedensten Kulturkreisen kennenzulernen und zu erleben.

Kultur in schwierigen Zeiten – deutsch-polnisches Autorentreffen

Am 05.12.2019 fand in der Stiftung Genshagen ein Treffen von deutschen und polnischen Autorinnen und Autoren statt, die über aktuelle kulturelle, gesellschaftliche und politische Themen diskutierten.

4. Genshagener Energiedialog

In Kooperation mit der Deutsch-französischen Energieplattform und der Französischen Botschaft in Deutschland fand am 2. Dezember zum vierten Mal ein vertraulicher Gesprächskreis mit ca. 40 hochrangigen deutschen und französischen Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zum Thema "Mobilität der Zukunft: welche deutsch-französische Perspektiven für die Energiepolitik?" statt.

Politische und soziale Polarisierung in Europa

Warum lässt sich in Deutschland, Frankreich und Polen in den letzten Jahren eine zunehmende politische Polarisierung beobachten? Welche Faktoren sind dafür ausschlaggebend? Und wie kann der Zusammenhalt in polarisierten Gesellschaften wieder gestärkt werden? Um diese und viele andere Fragen ging es in einer Debatte, die am 3. Dezember 2019 in Krakau stattfand. Die Veranstaltung stellte die zweite Ausgabe einer Veranstaltungsreihe dar, die gemeinsam von der Stiftung Genshagen und der ZEIT-Stiftung sowie jeweils in Kooperation mit lokalen Partnern durchgeführt wird.

Das Weimarer Transatlantische Forum: Bilder, Wahrnehmungen und die Zukunft des Westens

Am 25. und 26. November fand in Genshagen das „Weimarer Transatlantische Forum: Bilder, Wahrnehmungen und die Zukunft des Westens“ statt. Die Konferenz, an der Experten und Diplomaten aus Deutschland, Polen, Frankreich und den USA teilnahmen, widmete sich der Konvergenz und den unterschiedlichen Ansätzen der transatlantischen Politik in den Ländern des Weimarer Dreiecks sowie der Zukunft der Idee des Westens.

Vorschau

Foto- und Videogalerien

Besuchen Sie unsere Foto- und Videogalerien

 

Publikationen

Gedichtband „Die neuen Jahreszeiten“

Die Stiftung Genshagen veröffentlicht den Gedichtband "Die neuen Jahreszeiten", der im Rahmen einer Musik-Poesie-Werkstatt entstanden ist, die in Zusammenarbeit mit dem Haus für Poesie und dem Verein MitMachMusik - ein Weg zur Integration e.V. realisiert wurde. Der Gedichtband enthält Gedichte, Spoken-Word-Texte und Kompositionen von brandenburgischen Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung.

[more]
Ausstellungen

Dirk Richter, VERWANDLUNG

Der Holzbildhauer Dirk Richter hat im Auftrag der Stiftung Genshagen im Schlosspark Genshagen aus dem Holz der doppelstämmigen Eiche (Zwiesel), die im Sommer 2018 wegen Trockenbruchs gefällt werden musste, eine Skulptur entstehen lassen. Das Holz des Baumes ist so alt wie das Schloss. Der Grundgedanke für die Plastik besteht darin, einen Teil der gefallenen Eiche als konstruktive Figur am ehemaligen Standort wieder auferstehen zu lassen.

Die Stiftung Genshagen wird gefördert von :
www.kulturstaatsministerin.de http://www.brandenburg.de