. .

Aktuelles

Schriftsteller-Residenz mit der Autorin Maryja Martysevich und dem Autor Uladzimir Lobach aus Belarus

Vom 2. bis zum 13. August 2021 waren die Autorin Maryja Martysevich und der Autor Uladzimir Lobach aus Belarus in der Stiftung Genshagen zu Gast. Bei einer Online-Diskussion sprachen sie über die aktuellen Ereignisse in Belarus, historische Aspekte und die Situation der Schriftstellerinnen und Schriftsteller.

Künstler und Fotograf Wolfram Hahn führt durch seine Ausstellung "Into the Light"

Der in Berlin lebende Künstler und Fotograf Wolfram Hahn stellt im Rahmen des Themenschwerpunkts der Jahre 2020/21 „Zusammenhalt gestalten – Nachbarschaft in Europa“ seine Portraitserie „Into the Light“ im Schloss Genshagen aus. In einem Video führt er durch die Ausstellung und erläutert die Entstehung der Arbeit.

Übersetzung zweier Romane von Anne-Marie Garat ins Deutsche

Die Romane „Le Grand Nord-Ouest“ (Actes Sud) und „La Nuit Atlantique“ (Actes Sud) von Anne-Marie Garat werden ins Deutsche übersetzt. Die Autorin wurde 2019 zusammen mit Susanne Röckel mit dem deutsch-französischen Franz-Hessel-Preis ausgezeichnet.



Nachlese

Wiederaufbau und Nachhaltigkeit von Kultur in pandemischen Zeiten Dreiteilige
Online-Gesprächsreihe
Festivals zwischen Fragilität und Resilienz

Die Stiftung Genshagen nahm das 30. Jubiläum der Gründung des Weimarer Dreiecks 2021 zum Anlass, um unter der deutsch-portugiesisch-slowenischen Trio-Ratspräsidentschaft über den Wiederaufbau der Kultur in pandemischen Zeiten zu diskutieren. Über „Festivals zwischen Fragilität und Resilienz. Zukunft von Gemeinschaftserlebnis und Live-Kultur.“ sprachen die Leitungen von drei Festivals aus Deutschland, Frankreich und Polen.

4.-5. Oktober 2021: Stadt und Land – neue Spaltung in den Ländern des Weimarer Dreiecks?

Am 4. und 5. Oktober 2021 fand im Schloss Genshagen der trilaterale Workshop „Stadt und Land – neue Spaltung in den Ländern des Weimarer Dreiecks?“ mit ca. 30 deutschen, französischen und polnischen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Politik statt. Zentrale Themen waren Europapolitik, Landwirtschaft und Klima sowie die Frage nach divergierenden Werten und Interessen.

Wiederaufbau und Nachhaltigkeit von Kultur in pandemischen Zeiten
Dreiteilige Online-Gesprächsreihe
Wie europäische Städte Kultur und Nachhaltigkeit verbinden

Die Stiftung Genshagen nahm das 30. Jubiläum der Gründung des Weimarer Dreiecks 2021 zum Anlass, um unter der deutsch-portugiesisch-slowenischen Trio-Ratspräsidentschaft (2020/2021) über den Wiederaufbau der Kultur in pandemischen Zeiten zu diskutieren. Im dritten Gespräch der Diskussionsreihe widmeten sich die Referentinnen aus Deutschland, Portugal, Slowenien und Polen dem Thema „Wie europäische Städte Kultur und Nachhaltigkeit verbinden“.

Was bedeutet für Sie „gute Nachbarschaft“?

Zum Auftakt unseres Schwerpunkts „Zusammenhalt gestalten – Nachbarschaft in Europa“ haben wir deutsche, französische und polnische Akteure aus Kunst und Politik gefragt: Was bedeutet für Sie „gute Nachbarschaft“?

 

Weimar Plus Working Discussion: Der EU-Beitrittsprozess im Westlichen Balkan vor neuen Herausforderungen

Der Coronakrise zum Trotz hat die EU im März eine Reform des Beitrittsprozesses beschlossen und so eine lang anhaltende Blockade im Westlichen Balkan überwunden. Wir haben Expertinnen und Experten im Home Office um ihre Einschätzung dazu gebeten.

Vorschau
Publikationen

Vertrauen herstellen, Vielfalt moderieren, Verantwortung übernehmen – neue Ziele für das Weimarer Dreieck

Das Weimarer Dreieck hat mit dem EU-Beitritt Polens seine ursprüngliche Raison d’Être verloren und es anschließend versäumt, sich neue Ziele zu setzen. Gegenwärtig leidet es darüber hinaus unter starken internen Interessen- und Wertekonflikten. Diese müssen dringend überwunden und neue, zeitgemäße Ziele für das Dreieck definiert werden. Nur dann werden Frankreich, Polen und Deutschland künftig gemeinsam eine konstruktive Führungsrolle in der EU u

Europäisches Medienprojekt ENTR

ENTR ist ein ehrgeiziges, innovatives und mehrsprachiges Medienprojekt, das Social-Media-Inhalte auf Englisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch, Rumänisch und Polnisch anbietet und das von einem paneuropäischen Konsortium unter der Leitung der Deutschen Welle und France Médias Monde gesteuert wird.

Ausstellungen

Dirk Richter, VERWANDLUNG

Der Holzbildhauer Dirk Richter hat im Auftrag der Stiftung Genshagen im Schlosspark Genshagen aus dem Holz der doppelstämmigen Eiche (Zwiesel), die im Sommer 2018 wegen Trockenbruchs gefällt werden musste, eine Skulptur entstehen lassen. Das Holz des Baumes ist so alt wie das Schloss. Der Grundgedanke für die Plastik besteht darin, einen Teil der gefallenen Eiche als konstruktive Figur am ehemaligen Standort wieder auferstehen zu lassen.

Unsere Stifter:
www.kulturstaatsministerin.de http://www.brandenburg.de