. .

Veranstaltungsinformationen

18.10.2021 16:42 Alter: -18 hrs

Wiederaufbau und Nachhaltigkeit von Kultur in pandemischen Zeiten
Dreiteilige Online-Gesprächsreihe
Wie europäische Städte Kultur und Nachhaltigkeit verbinden

18.10.2021

Die Kultur und der Kreativbereich sind von der Covid-19-Pandemie besonders hart betroffen. Diese dreiteilige Gesprächsreihe soll den europäischen Kulturaustausch stärken, indem gemeinsam Ideen und Strategien für eine post-pandemische Zukunft entwickelt werden.

In dieser dritten Diskussionsrunde wird die Rolle der europäischen Städte und ihrer Kulturinstitutionen für Klima und Nachhaltigkeit thematisiert. Städte sind wichtige Akteure in der Kulturlandschaft Europas. Der klimaschonende Umgang mit natürlichen Ressourcen, die nachhaltige Entwicklung und die Mitverantwortung der Kultur für den Klimawandel sind von großer Relevanz. Welche Aktivitäten im Sinne der nachhaltigen Entwicklung verfolgen europäische Städte, welche konkreten Konzepte und Strategien erarbeiten sie und welche Lösungen für Kunst, Kultur und ihre Institutionen schlagen sie vor? Welche Schritte wurden bereits unternommen und umgesetzt? Ist der Wiederaufbau nach Corona eine Möglichkeit für Kunst und Kultur, sich für die klimagerechte und nachhaltige Entwicklung neu zu definieren? Welche Rolle spielt die Kultur für die Wiederbelebung der Städte nach der Pandemie? Auf diese Fragen werden Antworten gesucht, Beispiele guter Praxis vorgestellt und mögliche Lösungen diskutiert.

Anmeldung zu dem Online-Gespräch bitte hier.

Förderer:

Kontakt: Magdalena Nizioł, Julia Effinger


Dateien:
 Reconstruction and Sustainability of Culture in Times of the Pandemic (158 kB)