. .

Veranstaltungsinformationen

22.09.2011 15:09 Alter: 8 yrs

Kultur, Kunst und Kreativität im digitalen Zeitalter

21.10.2010 - 22.10.2010

Vom 21. bis 22. Oktober 2010 fand im Schloss Genshagen die deutsch-französische Tagung „Kultur, Kunst und Kreativität im digitalen Zeitalter“ statt, zu der die Stiftung Genshagen in Kooperation mit der Fédération Arts Vivants et Départements und der Plateforme interrégionale der Association Nationale Culture et Départements und mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) eingeladen hatte. Konzeptionell wurde die Tagung durch das Observatoire des Politiques Culturelles begleitet.

Die Veranstaltung richtete sich an Künstler und andere kulturelle Akteure, Abgeordnete, öffentliche Entscheidungsträger, Studierende und Wissenschaftler. Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen konnten ins Gespräch kommen und sich sowohl über ästhetische als auch juristische und kulturpolitische Fragen austauschen. Wissenschaftler und politische Entscheidungsträger, Soziologen und Philosophen hielten Vorträge. Französische und deutsche Experten kamen untereinander und mit den Teilnehmern in einen lebhaften Austausch.

Die Stiftung Genshagen, neues Zentrum der Kunst- und Kulturvermittlung in Europa, bot außerdem Antworten und Anregungen in der Präsentation von ungewöhnlichen, zeitgenössischen, digital beeinflussten Kunstprojekten und den darin enthaltenen neuen Wegen der künstlerischen und kulturellen Bildung.

Die Tagung machte klar, dass wir uns in einer neuen Phase der digitalen Revolution befinden: Die Zeit der leidenschaftlichen Diskurse, die noch vor 20 Jahren Resonanz fanden, in der man das Internet entweder als Lösung für alles oder als Zeichen des Zusammenfalls unserer ganzen Kultur ansah, ist vorbei. Wir befinden uns heute im digitalen Zeitalter, und Antworten für neue Fragen müssen gefunden werden. In diesem Zusammenhang wurden die neuen künstlerischen, kulturellen, juristischen und politischen Herausforderungen des digitalen Zeitalters erörtert. Unterschiedliche Standpunkte wurden ausgetauscht und differenzierte Ansätze zur Entwicklung unserer Kultur im weitesten Sinne im digitalen Zeitalter wurden geäußert.

Partner: Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Dachverband Darstellende Künste der französischen Départements (Fédération Arts Vivants et Départements), Interregionale Plattform der Nationalen französischen Vereinigung "Kultur und Departements" (Plateforme interrégionale der Association Nationale Culture et Départements), die Beobachtungsstelle für Kulturpolitiken/ "Observatoire des Politiques Culturelles", Deutsch-Französisches Jugendwerks (DFJW).

Ansprechpartnerin: Christel Hartmann-Fritsch