. .

Veranstaltungsinformationen

22.06.2020 09:47 Alter: 155 days

Abschluss des KIWit-Traineeprogramms in BKM-geförderten Kunst- und Kulturinstitutionen

22.06.2020 - 23.06.2020

Ende Juni 2020 lief das Pilotprojekt des KIWit-Traineeprogramms für mehr Diversität in Kunst- und Kulturinstitutionen aus. Vor diesem Hintergrund fand am 22. und 23. Juni 2020 ein zweitägiges digitales Abschlusstreffen mit allen Trainees, den Mentorinnen und Mentoren sowie Gästen aus den beteiligten Einrichtungen statt.

Mit Blick auf die Zeit nach dem Traineeprogramm lag am ersten Tag der programmatische Fokus darauf, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Austausch-Raum zu Good-Practice-Beispielen und Praxiserfahrungen für mehr Diversität im Kunst- und Kulturbetrieb zu ermöglichen. Hierzu gaben Zuzana Ernst-Monyaco von der Brunnenpassage Wien, Puneh Henning vom Historischen Museum Frankfurt/Main sowie Meltem Kücükyilmaz, Museums-Stipendiatin „Kulturelle Vielfalt und Migration“ am Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig, spannende Einblicke in ihre Arbeit und berichteten von den Out- und Inreach- sowie den Partnerschaftsstrategien ihrer jeweiligen Einrichtung. Der direkte Vergleich beider Stipendienprogramme für mehr diversen Nachwuchs in Kunst- und Kulturinstitutionen regte zudem dazu an, über Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Chancen und Schwächen, aber auch über die Frage nachzudenken, wie ein „ideales“ Nachwuchsförderungsprogramm aussehen müsste.

Am Folgetag stand die Auswertung des KIWit-Traineeprogramms im Mittelpunkt: Angeleitet von den beiden Prozessberaterinnen für diversitätsorientierte Öffnung, Sophie Ali Bakhsh Naini und Lena Prabha Nising, wurden die bisherigen Monate und der Gesamtnutzen des Programms reflektiert sowie über erlebte Herausforderungen im Berufsalltag der Trainees gesprochen: Wie verlief die Arbeit in den Häusern während der vergangenen zehn Monate? In welchen Bereichen konnten sich die Trainees besonders gut einbringen? Was nehmen sie für sich und ihre persönliche bzw. berufliche Weiterentwicklung aus dem Programm mit? Welchen Beitrag konnte das Programm mit Blick auf ein stärkeres Diversitätsbewusstsein innerhalb der Institutionen leisten? Zudem wurde an Zukunftsperspektiven für die weitere berufliche Entwicklung der Trainees wie auch an Ideen zur diversitätsorientierten Öffnung der Institutionen über das Traineeprogramm hinaus gearbeitet.

Das KIWit-Traineeprogramm ist Teil des diversitätsorientierten Nachwuchsförderungsschwerpunkts der Stiftung Genshagen. Es hat zum Ziel, Menschen mit Einwanderungsgeschichte bei ihrem Berufseinstieg in öffentlich geförderte Kunst- und Kulturinstitutionen zu unterstützen. Laufzeit des Programms: September 2019 – Juni 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: Angelika Eder 

Gefördert von: