. .

Veranstaltungsinformationen

08.10.2020 14:57 Alter: -130 days

Der etwas andere Dialog: „Zusammengewachsen oder auseinandergelebt: Wie steht’s um Europa 30 Jahre nach der Deutschen Einheit?“

08.10.2020

Foto: ©Stiftung Genshagen | Fanny Vaucher

Der Mauerfall und die darauf folgende Wiedervereinigung waren nicht nur zentrale Ereignisse der deutschen, sondern auch der europäischen Geschichte, die zu tiefgreifenden rechtlichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Veränderungen auf dem ganzen Kontinent führten. 30 Jahre nach der Deutschen Einheit wird dieser historische Moment gebührend gefeiert. Doch abseits der Jubiläen zwingen die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der letzten Jahre die Frage auf, ob sowohl Deutschland als auch Europa wirklich zusammengewachsen sind. Hat sich die Hoffnung auf ein geeintes Europa erfüllt oder erwächst unter den europäischen Nachbarn wieder Misstrauen?

Diese Frage wird im Rahmen der öffentlichen deutsch-französisch-polnischen Veranstaltungsreihe "Der etwas andere Dialog" mit Gästen aus den drei Ländern und ggfs. aus einem vierten Land sowie aus verschiedenen Bereichen (Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien) debattiert. Neben der Podiumsdiskussion bietet eine künstlerische Performance eine weitere Perspektive auf das Thema.

Kontakt: Noémie Kaufman