. .

Veranstaltungsinformationen

29.09.2019 12:15 Alter: -35 days

Nomadisches Labor UTOPIA im Rahmen der europäischen Veranstaltungsreihe „An den Grenzen der Zukunft“

29.09.2019 - 06.10.2019

Vom 29. September bis 6. Oktober 2019 findet das Nomadische Labor "UTOPIA" im Rahmen der europäischen Veranstaltungsreihe "An den Grenzen der Zukunft" beim italienischen Projektpartner Teatro dell'Argine in Bologna statt. In den Nomadischen Laboren erforschen junge Erwachsene aus Italien, Frankreich, Polen, Bulgarien und Deutschland eine gesellschaftliche Fragestellung mit künstlerischen Mitteln. Es wird diesmal um das Zusammenleben in Europa gehen, um Wünsche, Ideen, Utopien und darum, der Stimme von jungen Erwachsenen Gehör zu verschaffen. Mit der Choreografin Be van Vark und der Regisseurin Micaela Casalboni erarbeiten sie die Performance UTOPIA und präsentieren diese am 5. Oktober 2019 im Teatro dell'Argine. Am 9. November kommen sie in der Stiftung Genshagen zusammen, adaptieren ihre Performance an die Gegebenheiten vor Ort und präsentieren sie am 12. November als Auftakt zur europäischen Tagung über Zusammenhalt, gesellschaftlichen Wandel und Spaltung.

Partner: Observatoire des politiques culturelles (Grenoble), Compagnia del Teatro dell'Argine (Bologna), Internationale Elias Canetti Gesellschaft (Ruse)

Förderer: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien - Referat K34, Französisches Kulturministerium, Allianz Kulturstiftung, Deutsch-französisches Jugendwerk (DFJW) u.a.

Kontakt: Julia Effinger