. .

Veranstaltungsinformationen

14.09.2016 09:12 Alter: 340 days

Der etwas andere Dialog: »Rechtspopulismus in Europa - eine Diskussion aus den Perspektiven von Kultur und Politik«

10.10.2017

Der etwas andere Dialog wird sich im deutsch-französischen Wahljahr 2017 mit der Frage befassen, ob sich aus der strategischen Kooperation von Akteuren aus Politik, Kunst und Kultur Antworten auf den Rechtspopulismus in Europa finden lassen bzw. ob sie eine besondere Wirkung in diesem Feld entfalten kann.

"Flüchtlingskrise", Migration, Terrorismus, Islamfeindlichkeit, Europaskepsis, Politikverdrossenheit: Die Gründe für das wieder verstärkt sicht- und spürbare rechte Gedankengut sind vielfältig. In Zeiten neuer rechtspopulistischer Tendenzen wird zudem der Versuch unternommen, Kulturpolitik zu re-ethnisieren und soziale Unterschiede und Konflikte zu kulturalisieren. Kunst, Kultur und Politik sollten hierauf gemeinsam eine Antwort finden.

Im Rahmen politischer und künstlerischer Inputs und einer interdisziplinären Diskussion werden Gesprächspartnerinnen und -partner aus Deutschland, Frankreich und Polen darüber debattieren, ob durch Synergien zwischen Kunst, Kultur und Politik neue Rezepte zur Eindämmung rechtspopulistischer Gedanken entwickelt werden können.

Förderer: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien – Referat K34

Kontakt: Noémie Kaufman