. .

Veranstaltungsinformationen

19.02.2015 11:53 Alter: 3 yrs

Symposium „Kunst der Vermittlung – Vermittlung der Kunst“ und Verleihung des BKM-Preises Kulturelle Bildung 2015

02.06.2015

© Stiftung Genshagen / René Arnold

Am 2. Juni 2015 fand in der Stiftung Genshagen das Symposium „Kunst der Vermittlung – Vermittlung der Kunst“ sowie die Verleihung des BKM-Preises Kulturelle Bildung 2015 statt. Der Preis wurde bereits zum siebten Mal verliehen. Überreicht wurde er von der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters.

Mit dem Preis honoriert die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) jedes Jahr bundesweit vorbildliche und herausragende Projekte der künstlerisch-kulturellen Vermittlung und unterstreicht damit die Bedeutung der Kulturellen Bildung. Nominiert waren zehn Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die Wege aufzeigen, um Menschen unabhängig von ihrer finanziellen Lage oder sozialen Herkunft Zugang zu kulturellen Angeboten zu verschaffen und die Öffnung von Kultureinrichtungen zu fördern.

Im Vorfeld der Preisverleihung hatten die Vertreterinnen und Vertreter der nominierten und ausgezeichneten Projekte die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit im Rahmen des „Impulsegartens“ einem breiten Publikum vorzustellen. Die Teilnehmenden des Symposiums gewannen einen Einblick in die Praxis der Projektarbeit, konnten Erfahrungen mit den Nominierten austauschen, frische Impulse für neue Projekte gewinnen und über neue Methoden in der Vermittlungsarbeit nachdenken.

Die drei Preisträger des BKM-Preises 2015 sind:

PEOPLE BERLIN – STRAßENKINDER MACHEN MODE

Junge obdachlose Menschen bauen mit verschiedenen Partnern ein Modelabel auf

Projektträger: KARUNA – Zukunft für Kinder und Jugendliche in Not International e. V., Berlin

WAS KANN ICH FÜR EURE WELT

Partizipatives Theater für Dorfbewohner jeden Alters

Projektträger: Theater ASPIK mit dem Staatsschauspiel/ Bürgerbühne, Dresden

KULTÜR AUF!

Eine Kampagne zur Öffnung von Theater- und Kulturbetrieben für Jugendliche

Projektträger: Jugend theaterBüro Berlin, Initiative Grenzen-Los! e. V., Berlin

Zu den zehn nominierten Projekten des Jahres 2015 gehörten neben den Preisträgern (in alphabetischer Reihenfolge):

A_B_C-GRÖPELINGEN/ ART BASIC CENTER

Plattform für kulturelle Bildung und Quartiersentwicklung

Projektträger: Kultur vor Ort e. V., Bremen

Altona macht auf! Sehnsuchtsfenster & Balk ontheater

Eine partizipatorische Stadtteilperformance mittels sinnlich-vitaler Kunst

Projektträger: theater altonale, Hamburg

DAS GENDER_DING

Ensemble, bestehend aus jugendlichen Flüchtlingen, verhandelt Rollenzuschreibungen

Projektträger: Hajusom e. V., Hamburg

DIE 5 – DORF MACHT GESCHICHTE(N)!

Künstlerische, theatrale Erzählungen von Dorfgeschichten durch Dorfbewohner

Projektträger: AsphaltVisionen e. V., Altenkirchen

POP-UP CRANACH

Interaktive Ausstellung mit Bildern von Lucas Cranach für Kinder und Jugendliche

Projektträger: Alice – Museum für Kinder im FEZ-Berlin und Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

SOUVENIR – KLASSISCHES KONZERT MIT TANZ

Szenisches Musikprojekt mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen

Projektträger: InkluVision e. V., Gehrden

SYMPHONIC MOB – IHR SPIELT DIE MUSIK!

Berliner „Spontanorchester“ führt Laien und Profis zusammen

Projektträger: Deutsches Symphonie-Orchester, Berlin

Die drei ersten Preise sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Die weiteren sieben nominierten Projekte erhalten eine Anerkennungsprämie von jeweils 5.000 Euro.

Film über die zehn nominierten Projekte

In der Broschüre finden Sie weitere Informationen zum Preis und zu den 10 nominierten Projekten.

Themenfeld: Forum Kulturelle Bildung

Partner: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien - Referat K16

Förderer: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien - Referat K16

Ansprechpartnerin: Magdalena Nizioł