. .

Veranstaltungsinformationen

15.11.2018 09:12 Alter: 2 days

3. Arbeitstagung der KIWit-Denkwerkstatt Kultur+Wirtschaft im Jungen Schauspiel Düsseldorf

15.11.2018

Foto: © David Young

Am Donnerstag, den 15.11.2018 findet die dritte Arbeitstagung der KIWit-Denkwerkstatt Kultur+Wirtschaft statt.

Zentrales Anliegen der Denkwerkstatt ist die Förderung eines strukturierten Öffnungsprozesses der Kunst- und Kulturinstitutionen, der Diversität als positiven Mehrwert betrachtet. Dabei geht es unter anderem darum, die in der Wirtschaft praktizierten Arbeitsweisen divers und interdisziplinär zusammengestellter Teams sowie die Einbeziehung von Zielgruppen in den Produktentwicklungsprozess auf den Kulturbereich zu übertragen. Da dieser Ansatz für die meisten Kultureinrichtungen noch Neuland bedeutet, wird in Anbindung an das Junge Schauspiel Düsseldorf in einer Reihe von Workshops an praktisch anwendbaren Antworten auf die Frage gearbeitet, wie das Haus ein Programm für die diverse Stadtgesellschaft gestalten kann. Dabei wird zugleich eine vom Design-Thinking inspirierte Arbeitsweise erprobt, die ohne kostenintensive Moderation auskommt und für denkbar viele Beteiligte überall und jederzeit anwendbar ist. Als Grundlage für den Arbeitsprozess dienen sogenannte Prozessleitfäden, die zur weiteren Verwendung in Kürze auch auf dieser Website zur Verfügung stehen werden.

Beim kommenden Treffen am 15.11.2018 wird ebenso kreativ wie konkret gearbeitet: Ausgangspunkt hierfür stellen sogenannte "Personas" dar, die im Rahmen der letzten Arbeitstagung auf Basis von Telefongesprächen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Migrationsgeschichte entwickelt werden konnten. Dabei handelt es sich um fiktive Charaktere mit mehr oder weniger frei assoziierten Angaben zu Alter, Gender, Familie, Bildungshintergrund und privaten Interessen, die als Stellvertreterinnen und Stellvertreter einer Zielgruppe verstanden werden wollen und so erste Einsichten über deren Motivationen und spezifische Erwartungen erlauben.

Bei der anstehenden Arbeitstagung wird es darum gehen, erste prototypische Maßnahmen zu konzipieren, die als mögliche Antworten auf die konkreten Bedürfnisse der Personas einzustufen sind. Diese Entwürfe sollen in den folgenden Workshops bis zur konkreten Anwendbarkeit weiterentwickelt werden.

Teilnahme nur auf persönliche Einladung.

Kontakt: Moritz von Rappard