. .

Veranstaltungsinformationen

14.09.2016 09:12 Alter: 2 yrs

Franz-Hessel-Preis 2018 (Paris)

01.06.2018

2018 verleihen die deutsche Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, und die französische Kulturministerin, Françoise Nyssen, gemeinsam den deutsch-französischen Franz-Hessel-Preis für zeitgenössische Literatur im französischen Kulturministerium in Paris. Ausgezeichnet werden eine deutsch- und eine französischsprachige Autorin oder ein Autor, deren Werke im Nachbarland nicht bekannt und weitestgehend noch nicht übersetzt wurden. 

Für die Shortlist sind von der deutsch-französischen Jury nominiert:

Deutschsprachige Finalistinnen:

Fatma Aydemir, Ellbogen, Carl Hanser Verlag

Teresa Präauer, Oh Schimmi, Wallstein Verlag

Französischsprachige Finalistinnen und Finalisten:

Michel Jullien, Denise au Ventoux, Verdier

Aude Seigne, Une toile large comme le monde, Zoé

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im Herbst des darauffolgenden Jahres zu einer Schriftstellerresidenz in das Schloss Genshagen eingeladen.

Teilnahme nur auf persönliche Einladung. 

 

Partner: Villa Gillet (Lyon), Bureau du Livre der Französischen Botschaft

Kontakt: Charlotte Stolz