. .

Publikation Detailansicht

26.04.2012 15:21 Alter: 5 yrs
Kategorie: KK, Genshagner Noten, Publikationen

Genshagener Noten 1/2012


 

In unserer ersten „Genshagener Note“ widmen wir uns dem Symposium „Kunst der Vermittlung – Vermittlung der Kunst“ und der Verleihung des BKM-Preises Kulturelle Bildung 2012 in der Form einer Reportage. Weitere „Genshagener Noten“ werden uns die Möglichkeit geben, Positionen zu bestimmten Themen zu veröffentlichen oder Ihnen einzelne Projekte vorzustellen.

Das Nachdenken über gesellschaftspolitische Themen in Europa hat in Genshagen eine lange Tradition. Dabei spielt auch der „Genius loci“ eine wichtige Rolle als Stimulus für die besondere, freie Art der Gespräche und Diskussionen, die dazu beiträgt, erfolgreiche Ansätze auszubauen und weiter zu führen. Neue Handlungsperspektiven können an diesem inspirierten „dritten Ort“, der sich allen kulturellen Ausdrucksformen neugierig und unvoreingenommen öffnen kann, besonders gut entwickelt werden. Das Schloss und der Schlosspark der Stiftung bieten in Genshagen einen außergewöhnlichen Raum, der das Reflektieren über das Potential der Kunst und über kultur- und europapolitische Zusammenhänge produktiv befördert.

Am 11. September 2012 war die Stiftung Genshagen zum vierten Mal in Folge Austragungsort für ein Symposium, das jährlich Akteure der Kulturellen Bildung und der Kunst- und Kulturvermittlung zum Dialog einlädt. Stets geht es dabei um einen vertieften Austausch von Künstlern und Vermittlern aus Kunst- und Kultureinrichtungen mit Partnern aus den Verwaltungen, aus Schule und Jugendeinrichtungen, aus Politik und Wirtschaft sowie aus der Zivilgesellschaft. Als feierlicher Höhepunkt dieser Veranstaltung gilt die Verleihung des BKM-Preises Kulturelle Bildung durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsminister Bernd Neumann. Diese Preisverleihung findet traditionell zum Abschluss des Symposiums am Abend statt.

 


Dateien:
 Genshagener Noten (0.9 MB)