. .

Residenzprogramm „George Sand – Frédéric Chopin“

Das Künstlerresidenzprogramm hat nun bereits zum dritten Mal auf Schloss Genshagen stattgefunden. Die drei Künstler Benjamin Althammer, Bildender Künstler und Fotograf aus Berlin, Florent Colautti, Musiker und Komponist aus Paris und Katarzyna Guzowska, Videokünstlerin aus Warschau arbeiteten acht Wochen individuell und zusammen, inspirierten sich und ihre Arbeit gegenseitig und lernten auf diese Weise auch andere Kulturen kennen. Zum Abschluss des Programms, präsentierten die drei Künstler die Ergebnisse der Residenz der Öffentlichkeit.

weiter

Willkommen, bienvenue, welcome, bienvenida, witamy… – who is the BRAIN behind this?

Am 29.-30. Januar 2015 fand die Auftaktveranstaltung des Stipendienprogramms „BRAIN“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg im Schloss Genshagen statt. Mit dieser Veranstaltung, die sich v.a. an die europäische und außereuropäische Nachwuchswissenschaftler und -Wissenschaftlerinnen des BRAIN-Programms richtete, eröffnete die Stiftung Genshagen eine neue Programmreihe zur Willkommenskultur.

weiter

Über uns

Bereich Kunst- und Kulturvermittlung in Europa


Der Bereich Kunst- und Kulturvermittlung in Europa initiiert und fördert den strategischen Dialog zwischen Akteuren und Experten der Kunst, Kultur und Kulturellen Bildung in Deutschland, Frankreich und Polen. Modellhafte künstlerisch-kulturelle Projekte stehen oft im Fokus der vielfältigen Veranstaltungs- und Projektformate wie Tagungen, Kolloquien, Preisverleihungen und Künstlerresidenzen. Alle Veranstaltungen reflektieren den europäischen Kontext, reale und mentale Grenzüberschreitungen sind deshalb fester Bestandteil der Programme.

Überzeugt davon, dass Kunst und Kultur eine machtvolle Ressource der Menschheitsentwicklung bilden, macht es sich der Bereich Kunst- und Kulturvermittlung in Europa zur Aufgabe, dieses Potenzial für die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen wirkungsvoll einzusetzen. Ziel ist es zu erforschen und aufzuzeigen, wie Kunst und Kultur zu Vielfalt, Chancengleichheit und gesellschaftlicher Teilhabe in Europa beitragen können.

Diese Anliegen realisiert die Stiftung primär in drei Themenfeldern, die stets interagieren und sich gegenseitig bereichern: „Forum Kulturelle Bildung“, „Kunst und künstlerische Praxis“, „Fokus Kulturpolitik und Wissenschaft“.  Auf den Spuren der kulturelle Vielfalt, unter dem Einfluss der steten Weiterentwicklung der digitalen Medien und durch die Aufbereitung gelungener Erfahrungen mit Kunst und Kultur im Kontext von Flucht und Migration bietet die Stiftung Genshagen eine Plattform für künstlerisch-kulturelle Initiativen von gesellschaftlicher Bedeutung und verbindet auf diese Weise künstlerischen Eigensinn und gesellschaftlichen Diskurs.