. .

Gesamtübersicht

25.06.2015 - 27.06.2015
Baltic Sea Youth Dialogue

19.08.2015 - 28.08.2015
Genshagener Sommerschule

08.09.2015 - 03.10.2015
Europamobil (in Brandenburg)

Programm 2015

Hier finden Sie eine Übersicht unserer nächsten Veranstaltungen. Durch das Klicken auf das Feld "weiter" erhalten Sie weitere Informationen zur jeweiligen Veranstaltung, wie zum Beispiel das Programm, den Bericht oder die Teilnehmerliste.

22.10.2015

Die Künstler Benjamin Althammer aus Berlin (Residenzprogramm 2015) und Tomasz Padło aus Krakau (Residenzprogramm 2013) zeigen fotographische Arbeiten und Objekte aus ihren Aufenthalten im Schloss Genshagen.

weiter
29.01.2015 - 30.01.2015

Am 29.-30. Januar 2015 fand die Auftaktveranstaltung des Stipendienprogramms „BRAIN“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg im Schloss Genshagen statt. Mit dieser Veranstaltung, die sich v.a. an die europäische und außereuropäische Nachwuchswissenschaftler und -Wissenschaftlerinnen des BRAIN-Programms richtete, eröffnete die Stiftung Genshagen eine neue Programmreihe zur Willkommenskultur.

weiter
09.02.2015

Der deutsch-französische Franz-Hessel-Preis für zeitgenössische Literatur soll den literarischen Dialog zwischen Deutschland und Frankreich vertiefen und die Literatur beider Länder vermitteln. In Kooperation mit dem französischen Literaturhaus Villa Gillet wird alljährlich je ein Autor bzw. eine Autorin aus beiden Ländern ausgezeichnet.

weiter
24.02.2015 - 25.02.2015

Am 24.-25. Februar 2015 veranstaltete die Stiftung Genshagen eine deutsch-polnische Konferenz zum Thema Kulturelle Bildung und Kunst- und Kulturvermittlung, zu der Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Institutionen der Kulturellen Bildung aus beiden Ländern eingeladen waren.

weiter
19.03.2015 - 21.03.2015

In Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung fanden die diesjährigen Weimar Triangle Working Sessions zum Thema „Containment, resolution or intervention: European Security Policy faced with an Arc of Crisis“ vom 19.-21. März 2015 in Berlin und Genshagen statt.

weiter
13.04.2015

Am 13. April 2015 organisierte die Stiftung Genshagen, das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und das Institut français Berlin die Diskussionsveranstaltung „Religion(en) und gesellschaftliches Zusammenleben: Ein deutsch-französischer Blick drei Monate nach den Attentaten von Paris“ ein. Mit dem Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, debattierten fünf deutsche und französische Experten in den Räumlichkeiten des Institut français in Berlin.https://www.youtube.com/watch?v=KaLSi3k92b8

weiter
19.05.2015

Am 19. Mai 2015 fand das Brandenburger Europagespräch zum Thema „Russland, der Ukraine-Krieg und Europa. Was geht das uns an?“ im Schloss Genshagen statt. Im Mittelpunkt stand dabei die innerdeutsche Debatte rund um den aktuellen Krieg in der Ukraine. Es ging darum, die verschiedenen politischen Argumentationsmuster und Strömungen der deutschen Debatte zu reflektieren und die historisch-kulturellen Gründe für die unterschiedlichen Interpretationen und Positionen im Zuge des Ukraine-Konflikts zu analysieren.

weiter
02.06.2015

Am 2. Juni 2015 fand in der Stiftung Genshagen das Symposium „Kunst der Vermittlung – Vermittlung der Kunst“ sowie die Verleihung des BKM-Preises Kulturelle Bildung 2015 statt. Der Preis wurde bereits zum siebten Mal verliehen. Überreicht wurde er von der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters.

weiter
21.06.2015 - 23.06.2015

Am 22. Juni 2015 kamen 15 Abgeordnete der nationalen Parlamente Deutschlands, Frankreichs und Polens sowie des Europäischen Parlaments in Paris zusammen, um einen Tag lang ihre Positionen zum Ukrainekonflikt sowie den EU-Russland-Beziehungen auszutauschen.

weiter
25.06.2015 - 27.06.2015

Der Baltic Sea Youth Dialogue wurde 2014 gemeinsam vom Ostseerat und der Körber Stiftung im Rahmen der EU-Ostseestrategie als Dialogforum für Schüler und Studenten zur Förderung einer regionalen Ostsee-Identität initiiert. Nach den ersten beiden Treffen in Narva/Ivangorod (Estland/Russland) im letzten Jahr und 2015 in Genshagen, steht in diesem Jahr noch ein weiteres Treffen in Olsztyn (Polen) an.

weiter
01.07.2015 - 02.07.2015

Am 1. und 2. Juli 2015 fand die diesjährige Fachtagung Weimarer Dreieck im Schloss Genshagen statt. Unter dem Titel „Energy Union – Between Common European Goals and Divergent National Approaches“ diskutierten rund 40 Expertinnen und Experten die zentralen Herausforderungen, Erfolgsbedingungen und möglichen Konsequenzen der Bildung einer Europäischen Energieunion. Im Rahmen der Konferenz wurde die Studie The Energy Union: Views from France, Germany, Poland and the United Kingdom vorgestellt.

weiter
22.06.2015 - 16.08.2015

Das Künstlerresidenzprogramm hat nun bereits zum dritten Mal auf Schloss Genshagen stattgefunden. Die drei Künstler Benjamin Althammer, Bildender Künstler und Fotograf aus Berlin, Florent Colautti, Musiker und Komponist aus Paris und Katarzyna Guzowska, Videokünstlerin aus Warschau arbeiteten acht Wochen individuell und zusammen, inspirierten sich und ihre Arbeit gegenseitig und lernten auf diese Weise auch andere Kulturen kennen. Zum Abschluss des Programms, präsentierten die drei Künstler die Ergebnisse der Residenz der Öffentlichkeit.

weiter
19.08.2015 - 28.08.2015

Die vierte Ausgabe der trilateralen Genshagener Sommerschule  befasste sich mit dem Thema der europäischen Verteidigungspolitik. Hierzu kamen vom 19. bis 28. August 23 Studierende aus den Ländern des Weimarer Dreiecks im Schloss Genshagen zusammen.

weiter
08.09.2015 - 03.10.2015

Das Europamobil war wieder in Brandenburg auf Tour und hat über 3000 Schüler an 11 brandenburger Schulen erreicht. Europamobil ist ein Projekt für Schüler und Studenten. 20 Studenten aus Ländern der EU besuchen Schulen in einer jährlich wechselnden Region in Europa, um mit den Schülern Workshops zu europäischen Themen durchzuführen.

weiter
28.09.2015 - 08.10.2015

Die Preisträgerinnen des Franz-Hessel-Preises 2014 werden zu einer 10tägigen Schriftstellerresidenz nach Genshagen eingeladen. Lesungen werden veranstaltet, um ihre Bücher bekannt zu machen. Sie haben dabei Möglichkeit sich auszutauschen und die literarische Umgebung Berlins kennenzulernen.

weiter
Treffer 1 bis 15 von 23
<< Erste < Vorherige 1-15 16-23 Nächste > Letzte >>