. .

Programm 2019

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Veranstaltungen. Durch das Klicken auf das Feld "weiter" erhalten Sie weitere Informationen zur jeweiligen Veranstaltung.

01.08.2019 - 10.08.2019

Am 30 April. 2019 hat die deutsch-französisch-polnische Jury drei Tandems für die erste trilaterale Tandem-Residenz in der Stiftung Genshagen ausgewählt. Vom 1. bis 10. August 2019 werden im Schloss Genshagen Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer aus den drei Ländern des Weimarer Dreiecks wohnen, arbeiten und sich austauschen.

weiter
19.08.2019 - 28.08.2019

Die Genshagener Sommerschule bringt seit 2012 jedes Jahr 24 Master-Studierende und junge Promovierende aus Deutschland, Frankreich und Polen im Schloss Genshagen zusammen, um sich zehn Tage lang einem aktuellen europapolitischen Thema zu widmen.

weiter
02.09.2019 - 27.09.2019

Seit 2009 ist Europamobil das umfassendste europäische Jugendprojekt der Stiftung Genshagen. 2019 geht Europamobil erneut im Land Brandenburg auf Tour, um den Schülerinnen und Schülern Europa näherzubringen.

weiter
08.09.2019

Jedes Jahr findet im September der Tag des offenen Denkmals statt, der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird. Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, sonst nicht zugängliche Denkmale und historische Stätten kostenfrei für Besucherinnen und Besucher zu öffnen und dadurch die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

weiter
29.09.2019 - 06.10.2019

Die europäische Veranstaltungsreihe "An den Grenzen der Zukunft" geht aktuellen Herausforderungen und Zukunftsvisionen des Zusammenlebens in Europa aus der Perspektive von Kulturakteuren, Künstlern und junger Generationen nach - theoretisch und künstlerisch praktisch.

weiter
15.10.2019 - 16.10.2019

Aktuelle Themen wie Migration, der demografische Wandel, das Aufkommen nationalistischer Tendenzen, die Rolle der Zivilgesellschaft sowie das Verhältnis zwischen Europäischer Union und Nationalstaaten bestimmen die aktuellen Diskurse in Europa und werden grenzüberschreitend diskutiert. Gleichzeitig finden in jedem Land spezifische Debatten statt, die Gesellschaft, Politik und Kultur eines jeden Landes prägen.

weiter