. .

Programm 2018

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Veranstaltungen. Durch das Klicken auf das Feld "weiter" erhalten Sie weitere Informationen zur jeweiligen Veranstaltung.

13.11.2018 - 14.11.2018

Die achte Sitzung der deutsch-französischen Reflexionsgruppe wird am 13. und 14. November 2018 in Genshagen stattfinden und sich mit dem Thema: "Migrationspolitik und ihre politisch-gesellschaftlichen Folgen in Deutschland, Frankreich und Europa" beschäftigen.

weiter
15.11.2018

Am 15.11.2018 findet die dritte Arbeitstagung der KIWit-Denkwerkstatt Kultur+Wirtschaft statt. Aufbauend auf den Ergebnissen des zweiten Treffens wird es diesmal darum gehen, praxistaugliche Ideen als Antwort auf die Bedürfnisse sogenannter „Personas“ zu entwickeln.

weiter
21.11.2018 - 23.11.2018

Bei der elften Ausgabe dieser deutsch-französisch-polnischen Workshop-Reihe für Nachwuchskräfte aus dem außen- und sicherheitspolitischen Bereich standen die aktuelle globale strategische Instabilität sowie die möglichen Antworten Europas und insbesondere des Weimarer Dreiecks auf die damit verbundenen Herausforderungen im Mittelpunkt.

weiter
03.12.2018

Der deutsch-französische Gesprächskreis hochrangiger Akteurinnen und Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, findet dieses Jahr am 3. Dezember in Zusammenarbeit mit der Deutschen Energie-Agentur und unter Beteiligung der französischen Botschaft in Deutschland im Schloss Genshagen statt.

weiter
05.12.2018 - 07.12.2018

Projektpartner der europäischen Veranstaltungsreihe „An den Grenzen der Zukunft“ kommen vom 5.-7.12.2018 mit einem interdisziplinär zusammengesetzten Forscherteam zu einem europäischen Expertentreffen/Forschungskolloquium zusammen. Ziel ist, eine Methodik zu entwickeln, um internationale künstlerische Jugendprojekte mit gesellschaftlichem Bezug zu evaluieren und deren Wirkungen zu erfassen.

weiter
10.12.2018 - 11.12.2018

In einem zweitägigen Workshop am 10. und 11.12.2018 in der Stiftung Genshagen diskutieren Politikerinnen und Politiker, ‚Praktikerinnen‘ und ‚Praktiker‘ aus Brandenburg sowie Gastvortragende aus ausgewählten EU-Mitgliedsstaaten über die Herausforderungen und Chancen der regionalen Entwicklung im ländlichen Raum sowie mögliche Strategien ihrer Gestaltung. Den Akteuren bietet der Workshop Gelegenheit zum Austausch über Problemfelder und Lösungsansätze sowie zur Vernetzung untereinander.

weiter