. .

Programm 2019

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Veranstaltungen. Durch das Klicken auf das Feld "weiter" erhalten Sie weitere Informationen zur jeweiligen Veranstaltung.

12.03.2019 - 22.03.2019

Im März 2019 waren Fatma Aydemir und Michel Jullien, die Preisträgerin und der Preisträger des Franz-Hessel-Preis 2018, in Genshagen und auf der Leipziger Buchmesse zu Gast. Leipzig ist die Partnerstadt Lyons, wo unser französischer Partner Villa Gillet beheimatet ist. In diesem Jahr konnten wir zum ersten Mal die Preisträger des Franz-Hessel-Preises in Leipzig vorstellen. Sie lasen am 21. März im Rahmen des Programms „Leipzig liest“ im Institut français Leipzig und in der Moritzbastei aus ihren Werken und gaben am 22. März ein Interview am ARTE-Stand auf der Leipziger Buchmesse.

weiter
16.03.2019

Großes Finale in Düsseldorf: Zum letzten Mal lädt die KIWit-Denkwerkstatt am Samstag, 16.03.2019 von 12:00 - 18:00 Uhr ein, an der Frage mitzuarbeiten, wie eine diverse und partizipative Programmentwicklung am Jungen Schauspiel aussehen kann.

weiter
10.04.2019 - 12.04.2019

Die Daniel-Vernet-Gruppe, bestehend aus 20 französischen und deutschen Mitgliedern aus Wissenschaft, Journalismus und Wirtschaft sowie verwandten Bereichen, tagt seit 2014 zweimal jährlich, um ein im Zusammenhang mit einer aktuellen europäischen Debatte stehendes Thema zu behandeln.

weiter
28.04.2019

Am 28.04.2019 startete die Veranstaltungsreihe „Diversität in Arbeit“ im Museum für Sepulkralkultur Kassel. Inhaltlich geht es in der Reihe um die Auseinandersetzung mit Impulsen aus der Wirtschaft, die einen erfolgreichen Umgang mit Diversität aufzeigen.

weiter
14.05.2019

Am 14. Mai treffen sich Akteurinnen und Akteure aus Deutschland und Polen im Schloss Genshagen, um das deutsch-polnische Vernetzungstreffen „Raum für Kultur – Przestrzeń dla Kultury“ gemeinsam vorzubereiten. Es wird am 22. Oktober 2019 in Genshagen stattfinden und widmet sich der Rolle der Kultur im deutsch-polnischen Verflechtungsraum.

weiter
20.05.2019

Zweite Station von „Diversität in Arbeit“: Im Theater neue Bühne Senftenberg ging es mit Marc Stickdorn, Upstalsboomer und Hoteldirektor, um die Frage: „Wie gestaltet man nachhaltig ein motivierendes Arbeitsumfeld für unterschiedlichste Menschen?“.

weiter