. .

Informationen

09.08.2019 10:54 Alter: 70 days

Autorengespräch in der deutsch-polnischen Buchhandlung Buchbund in Berlin im Rahmen der Genshagener „Tandem-Residenz“

09.08.2019

Foto: ©Stiftung Genshagen

Am 9. August 2019 luden die deutsch-polnische Buchhandlung Buchbund und die Stiftung Genshagen zum Gespräch mit der polnischen Autorin Zośka Papużanka und ihrem deutschen Übersetzer Hans Gregor Njemz ein. Das Treffen mit der Krakauer Schriftstellerin, deren Bücher noch nicht in deutscher Übersetzung erschienen sind, fand im Rahmen des deutsch-französisch-polnischen Residenzprogramms "Tandem-Residenz" statt.

Zośka Papużanka und Hans Gregor Njemz diskutieren über die literarischen Inspirationen von Papużanka und ihre Texte. Dem Publikum lasen sie in polnischer Originalfassung und deutscher Übersetzung die Erzählung "Cykada"/ "Zikade" vor, die Hans Gregor Njemz in Genshagen übersetzt hat. Anschließend sprachen sie über die Entstehungsgeschichte der Erzählung und über ihre gemeinsame Arbeit an Übersetzungen während der Tandem-Residenz.

Die "Trilaterale Tandem-Residenz" bietet Autorinnen und Autoren und Übersetzerinnen und Übersetzern aller Literatursparen aus Deutschland, Frankreich und Polen einen gemeinsamen Arbeitsaufenthalt im Schloss Genshagen bei Berlin, um gemeinsam an Texten und Übersetzungen zu arbeiten und neue Übersetzungsprojekte zu initiieren.

Partner: Buchhandlung Buchbund

Förderer: Die Beauftragte für Kultur und Medien - Referat K34, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Stiftung Gottfried Michelman

Kontakt: Magdalena Nizioł, Charlotte Stolz