. .

Information zur Publikation

17.03.2021 16:40 Alter: 216 days
Kategorie: Green Deal

Eine mutige Klima-Industriepolitik als Schlüssel für den zukunftsfähigen Standort Europa


Die EU möchte bis 2030 ihre CO2-Emissionen um 55 Prozent senken und bis 2050 klimaneutral werden. Prof. Dr. Barbara Praetorius, Professorin für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Energieökonomie und -politik an der Hochschule für Wirtschaft und Technik (HTW) Berlin, sieht in der aktuellen Situation eine Chance für einen grundlegenden Paradigmenwechsel in der Industriepolitik. Mit einer gezielten, europaweit harmonisierten Klima-Industriepolitik ließe sich die europäische Industrie zukunftsfähig machen. Dafür benötige es wirtschaftliche und regulatorische Anreize für eine klimaneutrale Technologieoffensive, und vorläufig auch gezielten Standortschutz im Wettbewerb mit "Klimadumping"-Konkurrenten in Nicht-EU-Ländern.

Der Beitrag ist in deutscher, französischer und englischer Version hier verfügbar:

Deutsche Version
Französische Version auf dem Blog des Institut Montaigne
Englische Version

 

Partner: Institut Montaigne

Förderer: Auswärtiges Amt, Förderverein der Stiftung Genshagen e.V.

Kontakt: Elisabeth Hoffmann, Marie Augère