. .

Drei Fragen an ...

Prof. Dr. Julia von Blumenthal ist Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), mit der die Stiftung Genshagen eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zu Themen des Weimarer Dreiecks, der deutsch-polnischen und deutsch-französischen Beziehungen verbindet, die Anfang 2020 durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags weiter gefestigt wurde. Studierende der Europa-Universität Viadrina können die besondere Perspektive des Weimarer Dreiecks unter anderem durch die Möglichkeit kennen lernen, an Projekten der Stiftung Genshagen wie „Europamobil“ oder der „Trilateral Summer School“ teilzunehmen. Wir haben Julia von Blumenthal drei Fragen zum Blick junger Menschen auf Europa und die innereuropäischen Beziehungen angesichts der Coronakrise gestellt.

[more]

Micaela Casalboni ist Schauspielerin, Regisseurin und Künstlerische Leiterin der Theaterkompanie Teatro dell’Argine mit Sitz im norditalienischen ITC Teatro di San Lazzaro di Savena bei Bologna. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der internationalen und interkulturellen Arbeit des Theaters, das sich mit seinem Einsatz für gesellschaftliche Belange und interkulturellen sowie generationsübergreifenden Dialog einen Namen gemacht hat. Micaela Casalboni ist langjährige Partnerin der Stiftung Genshagen, u.a. in der europäischen Projektreihe „An den Grenzen der Zukunft“ und ihren künstlerischen Jugendbegegnungen „Nomadische Labore“. Die Stiftung Genshagen hat ihr drei Fragen gestellt, die im Frühjahr 2020 nicht ohne aktuellen Bezug sein können.

[more]

Der ehemalige Premier- und Außenminister Frankreichs, Jean-Marc Ayrault, ist seit 2018 Vorsitzender des Fördervereins der Stiftung Genshagen. Wir haben ihm drei Fragen gestellt...

[more]