Europamobil 2023 in Grand Est, Frankreich

Vom 11.09. bis 06.10.2023 war unser Europamobil erstmals in der französischen Region Grand Est auf Tour. 20 Studierende aus 13 unterschiedlichen Ländern teilten dabei ihr Wissen, ihre Ideen und ihre Begeisterung rund um das Thema „Europa“ mit mehr als 3.000 Schüler*innen an 11 Schulen.

© Raoul Gilbert

Datum

11. September 2023 - 6. Oktober 2023

Vom 11.09. bis 06.10.2023 war unser Europamobil erstmals in der französischen Region Grand Est auf Tour und hat über 3.000 Schüler*innen an 11 Schulen erreicht. 20 Studierende aus 13 unterschiedlichen Ländern teilten dabei ihr Wissen, ihre Ideen und ihre Begeisterung rund um das Thema „Europa“ in Workshops, Simulationsspielen und Gesprächsrunden.

Dazu hatten die Studierenden im Rahmen eines Vorbereitungsseminars verschiedene Methoden erarbeitet. Im Anschluss wurden die Ergebnisse und Erfahrungen bei einer Abschlussdebatte im Regionalrat von Grand Est präsentiert und u. a. mit Brigitte Torloting, Vize-Präsidentin der Region Grand Est, und mit Jobst-Hinrich Ubbelohde, Staatssekretär für Europa des Landes Brandenburg, der digital hinzugeschaltet wurde, diskutiert.

Ziel von Europamobil war es wieder, die europäische Integration für Jugendliche konkret erfahrbar zu machen, Berührungsängste abzubauen und Neugier auf bzw. Interesse an Europa zu wecken. Europamobil vermittelt durch die direkte Begegnung und den offenen Austausch mit den Studierenden aus ganz Europa Wissen und öffnet die Augen für die vielfältigen Möglichkeiten eines lebendigen multikulturellen Miteinanders in Europa. So setzt Europamobil dem vorherrschenden europäischen Krisendiskurs einen wichtigen positiven Kontrapunkt entgegen.

In diesem Jahr stand Europamobil unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Franck Leroy, Präsident des Regionalrates von Grand Est.

Europamobil ist seit 2009 das größte europäische Jugendprojekt der Stiftung Genshagen. Es fand bislang bereits achtmal in Brandenburg, dreimal in der polnischen Region Masowien, zweimal in der französischen Region Ile-de-France und nun erstmals in der französischen Region Grand Est statt. So wurden bislang über 35.000 Schüler*innen erreicht.

Partner: Region Grand Est; CRISTEEL (Centre Régional Interassociatif et de Soutien Technique pour les Echanges Européens en Lorraine - Europe Direct Lorraine)

Förderer: Land Brandenburg; Region Grand Est; Europäisches Solidaritätskorps der EU
 

Ansprechpartner/in

Stephen Bastos

Telefon

+49-3378-8059-50