Deutsch-polnisch-ukrainisches Projekt „The Nexus of DECISION 2023“

Die Jury des Projekts „The Nexus of DECISION 2023“ hat 15 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Polen und der Ukraine ausgewählt. Vom 10. bis zum 16. Februar 2023 werden sie am Programm in Genshagen und Berlin teilnehmen. Das Projekt widmet sich in einer Reihe von Vorträgen, Workshops und Stadt-/Museumsbesichtigungen den historischen, politischen und philosophischen Wurzeln der drei Länder Ukraine, Polen und Deutschland und ihren Perspektiven auf Europa.

    Datum

    10. Februar 2023 - 16. Februar 2023

    Ansprechpartner/in

    Magdalena Nizioł

    Telefon

    +49-3378-8059-49

    Die Jury des Projekts „The Nexus of DECISION 2023“ hat 15 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Polen und der Ukraine ausgewählt. Vom 10. bis zum 16. Februar 2023 werden sie am Programm in Genshagen und Berlin teilnehmen. Das Projekt widmet sich in einer Reihe von Vorträgen, Workshops und Stadt-/Museumsbesichtigungen den historischen, politischen und philosophischen Wurzeln der drei Länder Ukraine, Polen und Deutschland und ihren Perspektiven auf Europa.

    Der russische Krieg gegen die Ukraine hat das Verständnis von gemeinsamen Werten auf den Prüfstand gestellt, Unterschiede offenbart und uns vor die Frage gestellt, was Sicherheit, Freiheit und Solidarität für uns bedeuten. Ziel dieses Programms ist es, die individuellen Ursprünge davon zu ergründen, wie und warum wir über Europa denken sowie einen Raum für Dialog und Zusammenarbeit zu schaffen.

    Veranstalter: Pilecki-Institut https://berlin.instytutpileckiego.pl/de; Vitsche e. V. https://vitsche.org/en/; Stiftung Genshagen https://www.stiftung-genshagen.de/

    Förderung: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit https://sdpz.org/; Auswärtiges Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de

    Kuratorin: Kataryna Tarabukina

    Partner: Pilecki-Institut, Vitsche e. V.

    Förderer: Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit; Auswärtiges Amt