Nachbarschaft in Europa. Künstlerisches Jugendprojekt und interdisziplinärer europäischer Fachtag

Junge Europäer*innen aus sieben Ländern haben während dieser einwöchigen Begegnung im Schloss Genshagen eine Theater-Tanz-Performance entwickelt, die sich künstlerisch mit Herausforderungen, Gestaltungsmöglichkeiten und Visionen europäischer Nachbarschaft und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt auseinandersetzte. Diese Performance wurde als Eröffnung und Impuls des interdisziplinären europäischen Fachtags am 15. Juli 2022 öffentlich präsentiert.

© Stiftung Genshagen | René Arnold

Datum

9 Juli 2022 - 16 Juli 2022

Ansprechpartner/in

Julia Effinger

Telefon

+49-3378-8059-13

Junge Erwachsene aus Frankreich, Polen, Italien, Bulgarien, Slowenien, der Ukraine und Deutschland haben sich in dieser künstlerischen Begegnung im Schoss Genshagen mit den aktuellen Herausforderungen, Gestaltungsmöglichkeiten und Visionen europäischer Nachbarschaft und des gesellschaftlichen Zusammenhalts auseinandergesetzt. In dem einwöchigen Workshop erarbeiteten sie gemeinsam mit der Choreografin Be van Vark und der Regisseurin Micaela Casalboni eine Theater-Tanz-Performance, die am 15. Juli 2022 als Auftakt und Impuls des europäischen Fachtags zum Thema „Nachbarschaft in Europa – Zusammenhalt gestalten“ präsentiert wurde. Das Symposium brachte Perspektiven aus verschiedenen Disziplinen in einen Dialog und behandelte sie sowohl künstlerisch als auch theoretisch: Was ist gute Nachbarschaft? Was können wir hinsichtlich der Gestaltung von Nachbarschaften voneinander lernen? Wie gehen wir mit dieser Frage angesichts des Kriegs in der Ukraine um? Was hat die Pandemie in Bezug auf Nähe und Distanz verändert? Wie verschaffen wir der Perspektive junger Menschen in dieser Debatte mehr Aufmerksamkeit? Welche Rolle spielen Kunst und Kultur?

Partner: Observatoire des politiques culturelles, Grenoble; MJC Roguet Saint Cyprien, Toulouse, Frankreich; ZAMEK Culture Centre, Poznań, Polen; Teatro dell’Argine, Bologna, Italien; Internationale Elias Canetti Gesellschaft, Ruse, Bulgarien; Pionirski dom – Centre for Youth Culture, Ljubljana, Slowenien

Förderer: Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW); Fondation Hippocrène; Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Videodokumentation des künstlerischen & interdisziplinären Projekts „Nachbarschaft in Europa – Zusammenhalt gestalten“

  • Mit dem Anklicken bauen sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Videodokumentation des Abschlusses unseres Stiftungsschwerpunkts „Zusammenhalt gestalten – Nachbarschaft in Europa“: In einer künstlerischen Begegnung haben junge Europäer*innen eine Theater-Tanz-Performance entwickelt, die sich mit Herausforderungen, Gestaltungsmöglichkeiten und Visionen europäischer Nachbarschaft auseinandersetzte. Diese wurde als Eröffnung und Impuls des interdisziplinären europäischen Fachtags zu diesem Thema am 15. Juli 2022 öffentlich präsentiert und diskutiert. Das Ergebnis ist ein vielschichtiger Austausch, der künstlerische Praxis und Theorie, junge und ältere Generationen, Kultur und Gesellschaft zusammenbringt.

Partner: Observatoire des politiques culturelles, Grenoble (Frankreich); ZAMEK Culture Centre, Poznań (Polen); Teatro dell’Argine, Bologna (Italien); Internationale Elias Canetti Gesellschaft, Ruse (Bulgarien); Pionirski dom – Centre for Youth Culture, Ljubljana (Slowenien)

Förderer: Bundeszentrale für politische Bildung (bpb); Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW); Fondation Hippocrène